Gesunder Körper – gesunder Geist (Gesundheitsmesse 2012: Rückschau)

© Brückner

(07.02.2014)
Riesige Resonanz fand „Erding bleibt fit“, die erste regionale Gesundheitsmesse, die in der Stadthalle Erding stattfand

Erding – Frank Schmid, Geschäftsführer des Hallo Erding und Veranstalter der Messe zitierte in seiner Begrüßungsrede Mark Twain: „Die einzige Methode, gesund zu bleiben, besteht darin, zu essen, was man nicht mag, zu trinken, was man verabscheut, und zu tun, was man lieber nicht täte.“ Einzig, um zu beweisen, dass der amerikanische Schriftsteller damit nicht Recht gehabt habe, habe der Hallo-Verlag die Veranstaltung ins Leben gerufen, scherzte er. Rund 40 Aussteller aus Erding und Umgebung haben ihn darin eindrucksvoll bestätigt. Sie legten Zeugnis darüber ab, welche Möglichkeiten sich im unmittelbaren Umfeld bieten, die eigene Gesundheit zu fördern und aktiv und vor allem daran mitzuwirken, sie zu schützen und zu erhalten. Ärzte, Apotheker, Heilpraktiker, Orthopäden, Kliniken sowie zahlreiche Experten aus allen Bereichen des Gesundheitssektors und der Wellness zeigten auf, welche Chancen es heute gibt, Prävention zu betrieben. Das fängt beim richtigen Schlafen an und hört bei gesunder Ernährung noch lange nicht auf. „Tu Deinem Körper Gutes, damit er sich darin wohlfühlt“, übersetzte Vize-Bürgermeister Ludwig Kirmair die altbekannte römische Weisheit „mens sana in corpore sano“, nach der in einem gesunden Körper ein gesunder Geist wohnt, in die Jetztzeit. Früher sei die Gesundheit Schicksal gewesen, heute sei sie ein wichtiges Gut, sagte er. Natürlich gehe manch einer den bequemerenWeg des Müßiggangs, doch böten die VHS, die Krankenkassen, verschiedene Organisationen oder auch private Firmen ein breites Spektruman Seminaren, Lehrgängen und Kursen an, die das menschlicheWohlbefinden zum Ziel hätten. Und davon konnten sich die Besucher der „Erding bleibt fit!“, die Martin Hohenester, erfahrenerMesse- Organisator, für den Hallo in bewährter Manier auf die Beine gestellt hatte, ein umfassendes Bild machen. Dass gesund zu leben nicht zwangsläufig damit verbunden ist, sich zu kasteien oder im Fitness- Studio zu quälen, sondern Spaß machen kann, mit winzigen Änderungen der eigenen Lebensweise zu erreichen ist, diese Informationen warteten in geballter Form auf die Gäste der Messe. Gesunde, leckere Ernährung, ein neuer Lattenrost fürs Bett, bequemes Schuhwerk, Entspannung zur rechten Zeit und ein Gespür für den eigenen Körper sind nur ein paar der Punkte, die zu mehr Freude am Leben verhelfen können. Regelmäßige Kontrolle, etwa von Blutdruck, Sauerstoffgehalt im Lebenssaft und Body- Mass-Index, helfen einfach zu einem guten Gefühl. Und falls sich leichte Beschwerden abzeichnen: Die Spezialisten in Stadt und Landkreis haben gegen fast ein jedes Zipperlein ein Heilmittel.