Hauptsache gesund (Gesundheitsmesse 2012: Rückschau)

Einen Rundgang durch die Gesundheitsmessemachten (v.l.) Fraunbergs Bürgermeister HansWiesmaier, Moosinnings Rathauschefin Pamela Kruppa, Neuchings Gemeindeoberhaupt Hans Peis, sein Eittinger Amtskollege GeorgWiester, Landtagsabgeordneter Jakob Schwimmer, Kreisbäuerin Elisabeth Mayr, Vize-Bürgermeister Ludwig Kirmair, Frank Schmid, Hallo Erding-Geschäftsführer und Messeveranstalter, sowie Stadthallen-Geschäftsführerin Jutta Kistner.© ab

(10.02.2014)
Mit Anfassen, Ausprobieren und Aktionen lässt sich die Gesundheitsmesse überschreiben

Erding – Selbst erleben konnten die Besucher der „Erding bleibt fit!“ die wohltuende Wirkung von Klangschalen, Massageliegen und diversen Anwendungen, die sie auf der Messe kostenlos in Anspruch nehmen konnten. Sich auf einer Klangliege ausstrecken, Einlagen vermessen oder Schuhe anpassen lassen – die Möglichkeiten waren vielfältig. Die Aussteller waren ob des Zuspruchs jedenfalls hoch zufrieden. Auch das Vortragsprogramm, das in zwei Räumen stattfand, wurde gut angenommen. Ob es um Stress, Darmflora, Elektrosmog oder den gefürchteten Herzinfarkt ging, die Zuhörer schätzten es, kompetent informiert zu werden. Der ärztliche Leiter des Kreiskrankenhauses, Prof. Dr. Hans Peter Emslander, zum Beispiel zeigte, wie eine Atemwegsuntersuchung per Mikrogerät abläuft. Auch seine Chefarztkollegen gewährten Einblick in ihre Tätigkeit und erläuterten innovative patientenschonende Methoden. Die drei Pflegeschulen, die sich mittlerweile am Kreiskrankenhaus etabliert haben, stellten die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten vor und Fußspezialist Seeßle sowie die Orthopädie und Sanitätsfachbetriebe Graf und Plochmann präsentierten, was inzwischen an Hilfsmitteln auf dem Markt ist, die das Leben an sich, und mit verschiedenen Gebrechen im häuslichen Alltag erleichtert. Reges Interesse fand auch das Netzwerk Gesundheit, ein Zusammenschluss professionell im Gesundheitswesen tätiger Personen und zusammen mit Georg Seeßle und dem Kreiskrankenhaus Erding- Dorfen Premium-Partner des Hallo bei der Gesundheitsmesse. Über die heilende Kraft der Steine gab Johann Egger an seinem Stand Auskunft und alles, was Frau gut tut, stellte das Lady-Vital-Zentrum vor. Ob Angebote für Freizeit, Krankheit oder Wellness – die Besucher der „Erding bleibt fit!“ erfuhren, dass es rund um das Wohlbefinden des menschlichen Körpers ein komplettes Angebot in allernächster Nähe gibt. Die Airfolgsregion und der ADFC stellten für Sportive ihre Radwanderkarte vor und Fischer’s Seniorenstiftung zeigte die Möglichkeiten des Wohnens im Alter auf. Alle Facetten der Gesundheit waren abgedeckt, von der Selbsthilfe bei Brustkrebs über die richtigen Stühle für sitzende Berufe bis hin zu den Haarspitzen und zu biologisch einwandfreien und wohlschmeckenden Käse- und Wurstwaren. Schmuck mit Magnetkraft, Erdinger Bier – natürlich alkoholfrei – Versicherungen und Krankenkassen sowie Infrarot- Kabinen, Body Talk, Yoga oder Haus- und Mobilnotruf, an den Ständen der Anbieter konnte man, wie im Vorfeld versprochen, alles anfassen, probieren, an Aktionen teilnehmen und vor allem sich umfassend informieren.