Allgemeine Deutscher Fahrrad-Club Kreisverband Erding

Der Allgemeine Deutscher Fahrrad-Club Kreisverband Erding wurde 1992 als gemeinnütziger Verein gegründet, um die Fahrradinfrastruktur in und um Erding zu verbessern und Radfahren sicherer zu machen. Er ist die Interessenvertretung der Alltags- und Freizeitradler und arbeitet in den Schwerpunkten Verkehrsplanung, Verkehrspolitik und Tourismus. Der ADFC sucht auch die kontroverse Diskussion, um Defizite öffentlich zu machen und für eine vermehrte Fahrradnutzung zu werben.
Er ist ein umweltpolitischer Verband, der sich konsequent für die Verkehrswende einsetzt. Er hilft dabei, in hocheffizienten Codierungsaktionen und in Beratungsgesprächen, die Diebstahlraten vor Ort zu senken. Im Landkreis kümmert er sich darum, dass die touristischen Radwege gut erkennbar und befahrbar bleiben, hält pro Jahr ca. 70 geführte Radtouren ab, bei denen sich weit über 1000 Teilnehmer den ausgebildeten Tourenleitern anvertrauen. 2018 wurde das 500. Mitglied gefeiert. Er ist damit einer der größeren Kreisverbände in Bayern. Die Aktiven im Verein führen Radaktionstage, Reparaturen an Fahrrädern, Beleuchtungsaktionen und Kaufberatungen nicht nur für seine Mitglieder, sondern auch für jedermann durch. In 2016 haben sich örtliche Fahrradbegeisterte in der Ortsgruppe Isental zusammengefunden.

Sie finden uns auf der Messe an Stand W3.

Weitere Informationen unter adfc-erding.de.