Klinik Wartenberg

Akutgeriatrie- geriatrische Reha – Palliativmedizin

Die Klinik Wartenberg mit ca. 200 Betten ist eine der größten Einrichtungen für Geriatrie in Bayern. Das Haus bietet orthopädische, gastroenterologische und kardiologische Anschlussheilbehandlungen sowie berufsgenossenschaftliche Heilverfahren bei chronischen Lebererkrankungen an und hat eine Palliativstation mit 12 Betten.

In die geriatrisch-internistische Notaufnahme (GINA) können Ärzte und Rettungsdienste ältere Patienten mit akuten internistischen Gesundheitsstörungen direkt einweisen. Nach Besserung des Gesundheitszustands können die Patienten innerhalb des Hauses auf die entsprechende Station verlegt werden.
Die Therapieabteilung in der Klinik Wartenberg umfasst Physiotherapie und physikalische Therapie, Ergotherapie sowie Sprachtherapie (jeweils auch ambulant). Bei Bedarf stehen Mitarbeiterinnen der Psychologie und der Seelsorge für Gespräche zur Verfügung. Anfang 2018 führte die Klinik Wartenberg die Mobile Geriatrische Rehabilitation (MoGeRe) ein, bei der Patienten unter bestimmten Voraussetzungen in ihrer gewohnten Umgebung (zu Hause, Pflegeheim) therapiert werden können.
Neben den üblichen Therapien, die von den Krankenkassen finanziert werden, bietet die Klinik Wartenberg ihren Patienten auch Aromapflege, Musiktherapie sowie tiergestützte Therapie an. Ermöglicht wird dies durch die Unterstützung durch den Freundeskreis Klinik Wartenberg e.V., der auch wöchentliche Kulturveranstaltungen für die Patienten organisiert und finanziert.
Doch nicht nur das Wohlergehen der Patienten liegt der Klinik Wartenberg am Herzen, sondern auch das ihrer Mitarbeiter. Das Betriebliche Gesundheitsmanagement wurde in den vergangenen Jahren kontinuierlich ausgebaut und umfasst eine breite Palette an Sport- und Entspannungsangeboten, innerbetrieblichen Fortbildungen sowie Gesprächs- und Mediationsangebote bei Bedarf. Dafür wurde das Haus von der AOK Bayern mit dem Zertifikat „Gesundes Unternehmen“ in Silber ausgezeichnet und belegte beim Deutschen Gesundheitspreis der BGW (Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege) 2019 den 2. Platz.
Bis Ende 2020 entsteht direkt im Anschluss an das Bestandsgebäude ein Erweiterungstrakt mit 48 Patientenzimmern auf vier Ebenen. Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt ca. 20 Millionen Euro; der Freistaat fördert das Bauprojekt zu gut einem Drittel. Außerdem werden zwei zusätzliche Personalwohngebäude mit insgesamt 43 Ein- bis Vier-Zimmerappartements gebaut. Auf der Gesundheitsmesse 2019 am 7. und 8. März 2020 informiert die Klinik Wartenberg an Stand B6 über ihr medizinisches Angebot im Allgemeinen und die Mobilie Geriatrische Reha im Besonderen.

Sie finden uns auf der Messe an Stand B6.

Weitere Informationen unter klinik-wartenberg.de.